Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
3
124.1
2.3
189.0

Rotaryclubs pflanzen Bäume der Freundschaft

Stadt Rottweil stellt Grundstück zur Verfügung / Beitrag zu Völkerverständigung und Nachhaltigkeit
copyright Stadt Rottweil - Tobias Herrmann
Die Stadt Rottweil unterstützt ein Projekt zur Völkerverständigung des örtlichen Rotaryclubs und stellt eine Wiese für eine Baumpflanz-Aktion zur Verfügung. Unser Bild zeigt bei der Unterzeichnung des Pachtvertrags (von links): den Initiator des Projekts Jürgen Knubben, OB Ralf Broß und Karl Schmider, Präsident des Rotaryclubs Rottweil

Zusammen mit den Freunden des Partnerclubs Lons le Saunier in Frankreich plant der Rotaryclub Rottweil ein Hands-on-Projekt, das die ökologische Nachhaltigkeit zum Ziel hat. Die Stadt Rottweil stellt ein Wiesengrundstück zur Verfügung, das sich in den nächsten Jahren zur Streuobstwiese entwickeln soll. Im Rotary Club Rottweil haben sich Mitglieder aus Rottweil, Schramberg und Oberndorf zusammengeschlossen.

Heimische Obstbäume werden gepflanzt und ergänzt durch Obstbaumarten, die in Frankreich zuhause sind. Auf diese Weise können wichtige Aspekte der rotarischen Grundidee verwirklicht werden: Die Pflege und Weiterentwicklung der Freundschaft über die nationalen Grenzen hinweg, die Erhaltung von Streuobstwiesen und die Einbeziehung der nachfolgenden Generationen. Denn Kindern soll im Laufe der Zeit ermöglicht werden, die Streuobstwiese, die kürzlich zum immateriellen Kulturerbe erklärt wurde, als Gen-Reservoir für verschiedene Obstsorten zu erkunden und wertzuschätzen. Der Streuobstanbau ist eine länderübergreifende Kulturform, deren Wert im Wissen und Tradieren der Jahrhunderte alten Bewirtschaftungstechniken liegt.
 
Oberbürgermeister Ralf Broß und Karl Schmider in seiner Funktion als derzeitiger Präsident des Rotaryclubs Rottweil haben zusammen mit Jürgen Knubben, der das Projekt in die Wege leitete, offiziell den Pachtvertrag unterzeichnet und dabei darauf verwiesen, dass am Ende neben allen beteiligten Menschen in erster Linie die Natur selbst von den rotarischen Aktivitäten profitieren kann.
 
Aus Anlass des nächsten Freundschaftstreffen der beiden rotarischen Clubs, das in diesem Herbst in Rottweil stattfinden wird, sollen die ersten beiden Bäume aus den beiden Herkunftsregionen gepflanzt werden. Im Frühjahr schließt sich dann eine größere Baumpflanzaktion an, die anschließend im französischen Jura ein Äquivalent finden soll. In den nächsten Jahren müssen schließlich die Streuobstwiesen gut gepflegt werden, können aber auch zu einem Ort werden, an dem man sich trifft und austauscht.

gefällt mir (4) Kommentieren Teilen

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen