Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
2
759.1
6.6
658

Ehrenamtliche Mitarbeiterin des Aladin und Frieda in Lauterbach abgeschoben

Trotz Ausbildungsvertrag mitten in der Nacht zurück nach Armenien gebracht

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde unsere langjährige ehrenamtliche Helferin Naira K. gemeinsam mit ihrer Familie abgeschoben. Nachts um drei Uhr kam ein Großaufgebot der Polizei nach Lauterbach und drohte mit dem Aufbrechen der Tür, sollte die Familie nicht öffne

Die junge Frau mit zwei Kindern im Grundschulalter und der Großmutter lebten seit viereinhalb Jahren in Lauterbach. Die zwei Frauen waren in unserem Integrationsprojekt „Aladin und Frieda – Begegnungsrestaurant“ sehr engagiert und die Kinder gut in der örtlichen Grundschule integriert.

Seit zwei Jahren versuchte der Trägerverein „fair in die Zukunft“ des Projekts die junge Armenierin als Auszubildende anzustellen. Doch der Ausbildungsvertrag wurde aufgrund eines fehlenden Passes der Frau verweigert. Diesen erhielt sie kürzlich von der armenischen Botschaft.

„Wir wollten sie jetzt zum ersten September mit einem neuen Ausbildungsvertrag anstellen“, erklärt Rajsp. Der Vertrag ist bei der IHK hinterlegt. Doch bisher kam trotz Nachfrage seitens des Ausbildungsbetriebs und der Ausländerbehörde keine Freigabe für den Beginn der Ausbildung. Und nun, kaum im Besitz des Passes, wurde unsere langjährige ehrenamtliche Ehrenamtliche Naira K. gemeinsam mit ihrer Familie abgeschoben.

„Es ist eine Schande, dass jemand der super integriert und fleißig ist und arbeiten möchte, abgeschoben wird“, meint Rajsp. Die Frau war eine tragende Säule unserer Gemeinschaft und über Lauterbach hinaus bekannt für ihre legendären Torten. Auch die Mutter wollte in unserem Integrationsprojekt anfangen zu arbeiten und die Kinder kennen nichts anderes als Lauterbach. "Die Familie K. wurde in der Nacht mit üblen Methoden mitten aus dem Leben gerissen. Es ist eine Schande“, so Rajsp.

gefällt mir (3) Kommentieren Teilen
Aladin & Frieda Begegnungscafé-Restaurant-Pizzeria
Schramberger Str. 9
78730 Lauterbach

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen