Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
2
759.1
6.6
658

Basislehrgang-Teilnehmer erlernen Grundkenntnisse

copyright pm WfV
Michael Roh (Jugendleiter FC Göllsdorf), Alexander Stoppel (wfv-Kinderfußball-Experte), Mike Denner (Bezirksjugendleiter)

Zwölf Interessierte haben in Frittlingen das Grundhandwerk eines Trainers erlernt. Am 15., 16. und 22. Oktober fand dort der zweite dezentrale „Trainer C-Lizenz-Lehrgang Basiswissen“ in diesem Jahr im Bezirk Schwarzwald statt.

Inhalt dieses vom württembergischen Fußballverband (wfv) dezentral angebotenen Trainer-Basislehrgangs war der erste Baustein in der Trainer C-Lizenz-Ausbildung. Ziel ist das Erlernen des Einmaleins eines Trainers. Die Lehrwege der Taktik und der Technik gehören ebenso dazu wie der zielgerichtete Einsatz der Steuerungselemente im Fußball sowie Kenntnisse über methodische Reihen.

Unter leichteren Bedingungen als beim vorherigen Lehrgang dieser Art konnten Schulungsleiter Georg Müller (Dunningen) und die Referenten Dietmar Anders (wfv-Trainerlehrstab, Donaueschingen) sowie Jürgen Fischer (wfv-Instruktor, Grüningen) die motivierten Teilnehmer begrüßen. Entgegen den bisherigen Anforderungen an eine Mindestteilnehmerzahl hat sich der Verband entschieden, diesen Lehrgang auch mit einer kleineren Gruppe durchzuführen. Dies kam unter anderem auch den noch immer vorhanden Corona-Anforderungen entgegen. Der Basislehrgang hat darunter keinesfalls gelitten, er war eher intensiver für alle Beteiligten. Erstmals im Bezirk nahem drei Damen an den Schulungstagen teil.

Der Lehrgang begann am Freitagnachmittag mit der Begrüßung durch den Schulungsleiter Georg Müller, der die Anwesenden über den Lehrgang und den organisatorischen Ablauf sowie die Gegebenheiten informierte. In der ersten Theorieeinheit ging Anders auf die Ausbildungsansätze im Kinderfußball ein: „Wir haben Mut“, „Wir bilden aus“, „Wir sind (d)ein Team“ und „wir sind Vorbilder“. Im weiteren Verlauf wurde jeweils in der Theorie die Vorbereitung auf die nachfolgende Praxiseinheit erarbeitet und anschließend auf dem Platz umgesetzt.
Ziel ist es dabei, in Gruppenarbeit die gestellten Aufgaben des Referenten aus den theoretischen Teilen herauszuarbeiten und mit den Teilnehmern in der Praxis umzusetzen. Es galt, fußballspezifische Techniken in Spiel- und Übungsformen zu präsentieren sowie die Aufgaben eines Trainers gezielt einzusetzen. Dieser hat dazu eine ganze Reihe an Steuerungsinstrumenten, die ihm beim Coachen zur Verfügung stehen. 

Die Zielgruppe für diesen Basislehrgang sind Trainerinnen und Trainer von Kinder- und Jugendmannschaften, vorrangig breiten- und sportorientierte Trainer und Betreuer aller Altersklassen. Als Voraussetzung gilt ein Mindestalter von 16 Jahren und die Mitgliedschaft in einem wfv-Verein.

Die coronabedingt auf drei Tage gekürzte Ausbildungszeit war kurzweilig. Alle Teilnehmer erhielten zum Abschluss eine Teilnahmebescheinigung, die zu den weiteren Teamleiterlehrgängen berechtigt. Einen „Teamleiter Kinder“ wird es im Oktober 2022 in Frittlingen geben.

Der Dank des Bezirks richtete sich an das Jugendleiterteam des FC Frittlingen und besonders an Uwe Hornung, der als Ansprechpartner für eine hervorragende Organisation und Bewirtung sorgte

gefällt mir (1) Kommentieren Teilen

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen