Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
2
759.1
6.6
658

Das Remstal lädt zum Deutschen Wandertag 2022 ein

Deutscher Wandertag vom 3. bis 7. August 2022
copyright Bernhard Willi
Auf der CMT 2022 wird „Remsi“, das Remstal-Maskottchen, auch im Einsatz für den Deutschen Wandertag sein.

Beim Deutschen Wandertag 2022 vom 3. bis 7. August übernehmen der Schwäbische Albverein und das gesamte Remstal die Rolle der Partner und Gastgeber. „Wandertagshauptstadt“ und somit Mittelpunkt des Wandertags ist Fellbach am Fuß des 470 Meter hohen Kappelbergs. Hier und im Remstal erleben die Gäste spannende Wanderungen, lebendige Führungen, Vorträge und Konzerte. Heidi Müller, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin beim Schwäbischen Albverein, und Werner Bader, Geschäftsführer Remstal Tourismus, berichten im Interview mit Axel Recht über die Besonderheiten und Highlights dieses Ereignisses, das auch auf der CMT 2022 eine wichtige Rolle einnehmen wird.

Frau Müller, Herr Bader, was bedeutet der Deutsche Wandertag für den Schwäbischen Albverein und für den Remstal Tourismus?

Heidi Müller: Der letzte Deutsche Wandertag in unserem Vereinsgebiet war 1992 in Friedrichshafen. Daher freuen wir uns sehr, nach 30 Jahren das größte Wanderfest in Europa mit unseren Partnern auszurichten und viele Wanderfreunde aus ganz Deutschland hier zu begrüßen. Gemeinsam mit 200 WanderführerInnen haben wir ein tolles, umfangreiches Wanderprogramm zusammengestellt, das schon jetzt fleißig gebucht wird.

Werner Bader: Nach der Remstal Gartenschau im Jahr 2019 ist der Deutsche Wandertag 2022 das nächste interkommunale Großevent im Remstal. Waren bei der Gartenschau 16 Kommunen involviert, so sind es beim größten Wanderfest der Welt nun sogar 21 – vom oberen über das mittlere bis hin zum unteren Remstal. Das ist einerseits eine planerische Herausforderung, andererseits dürfen sich Gäste und Einheimische auf ein vielfältiges Angebot in unseren Kommunen freuen. Ein ganzes Tal wandert und genießt – so etwas gab‘s noch nie!

Welche Impulse erwarten Sie davon für den Schwäbischen Albverein und für den Remstal Tourismus?

Heidi Müller: Uns ist es wichtig, den Schwäbischen Albverein in seiner ganzen Vielfalt zu präsentieren. Nicht nur bei den geführten Wanderungen, sondern auch bei unserem ausgezeichneten Wegenetz, im Naturschutz oder der Familienarbeit. Wir werden für die Besucherinnen und Besucher kleine Workshops anbieten, zum Beispiel mit Themen „Wie funktioniert Karte und Kompass?“, „Was blüht am Wegesrand“ oder „Wie packe ich meinen Rucksack?“. Damit möchten wir den Gästen ermöglichen, ganz zwanglos die verschiedenen Bereiche des Schwäbischen Albvereins kennenzulernen; bei Wanderungen ins Gespräch zu kommen und vielleicht auch ein paar neue Mitglieder zu gewinnen.

Werner Bader: Aus unserer Sicht bietet der Deutsche Wandertag eine einzigartige Möglichkeit, uns überregional als genussvolles Wandertal zu positionieren und den Fokus auf unsere herrliche Landschaft sowie unsere regionalen Genusshandwerker zu legen. Dies sogar außerhalb von „The Länd“, also bundesweit. Bereits jetzt registrieren wir jede Menge Buchungsanfragen von den zahlreichen Wandergruppen aus ganz Deutschland. Darauf lässt sich für die Folgejahre aufbauen, was unser Image als wanderbarer „Genießerhimmel“ vor den Toren der Landeshauptstadt Stuttgart nachhaltig stärken wird.

Das Programm mit rund 430 Veranstaltungen ist in sieben Kategorien unterteilt. Wie kam es zu diesen Kategorien und woraus setzen sich diese zusammen?

Heidi Müller: Wir erwarten eine unterschiedliche Klientel an Gästen und möchten für Jung und Alt ein abwechslungsreiches, angepasstes Programm bieten. Wandern stellt sich in vielen unterschiedlichen Facetten dar – von sportlich bis genussvoll, für Familien, Best Ager und Senioren. Dem möchten wir mit unserem Programm Rechnung tragen. Die Kategorien helfen, in der Vielzahl der Angebote das richtige für sich zu finden. Unser Wunsch ist es, jüngeren Wanderern zu zeigen, wie modern und attraktiv unser Programm ist. Hierzu zählen 12-Stunden-Wanderungen, Bike & Hike und viele Familienangebote. Auch Pilgern und Waldbaden sind in unserer hektischen Zeit wichtige Angebote und sportliche Weitwanderer können sechs Etappen des Remstalwegs am Stück erwandern. Natürlich wollten wir auch Gästen, die nicht zwingend wandern wollen, mit Stadtführungen, Besichtigungen und Genusstouren die Schönheit des Remstals zeigen.

Was sind Ihre drei persönlichen Highlights?

Heidi Müller: Highlight Nr. 1 ist unsere große Auftaktveranstaltung mit dem Wandersonderzug der Schwäbischen Waldbahn; mit einem tollen Rahmenprogramm, das von unseren zertifizierten WanderführerInnen gestaltet wird. Nr. 2 sind unsere über 200 WanderführerInnen, die speziell für den Einsatz beim Deutschen Wandertag geschult werden und sich darauf freuen, den Gästen die schönsten Plätze auf ihren Touren im Remstal zu zeigen. Highlight Nr. 3 beinhaltet neue Ideen im Wanderprogramm, wie z.B. Mundart, Wein und Reben, bei denen ein schwäbischer Mundartkünstler die Wanderung begleitet oder Walk & Swim, bei der die Wanderungen mit Schwimmen kombiniert wird.

Werner Bader: Highlight Nr. 1 ist zweifellos die Fortsetzung der interkommunalen Zusammenarbeit, bei der sich im Fall des Wandertages unsere LeistungsträgerInnen einbringen. Allen voran unsere regionalen Gastronomen und Weingüter, die Wanderfreunden, welche mit der Wandertagsplakette – als Highlight Nr. 2 – ins Restaurant oder in die Vinothek kommen, besondere Angebote unterbreiten; zum Beispiel ein Gratis-Glas Remstäler Sekt ab einem bestimmten Einkaufswert. Highlight Nr. 3 ist „Remsi“, das Maskottchen des Remstals, das nicht nur in Form der Wandertagsplakette „back“ ist, sondern aus Anlass des Deutschen Wandertages persönlich – überlebensgroß und bienenfleißig – durchs Remstal schwirrt und die Menschen mit ihrem sympathischen Charme begeistern wird.


Promotion

Während des 121. Deutschen Wandertages im August findet eine Tourismusbörse statt. Was können die Besucherinnen und Besucher der CMT aber schon im kommenden Januar darüber erfahren?

Werner Bader: Remstal Tourismus ist Partner der Regio Stuttgart. Dort sind wir samt Sonderstand zum Deutschen Wandertag 2022 zu finden – also in der Oskar Lapp Halle 6, Stand E50. Die CMT-BesucherInnen dürfen sich dort auf diverse Aktion freuen. Im Messegepäck haben wir neben neuen Broschüren und Angeboten natürlich auch unser Bienen-Maskottchen „Remsi“, das zudem auf der SWR-Showbühne im Atrium live und in Farbe zu sehen sein wird.

Heidi Müller: Und der Schwäbische Albverein wird dazu einen Stand auf der Fahrrad- & WanderReisen in der Halle 9 (B50) haben. Dort wird explizit ein Bereich zum Deutschen Wandertag eingerichtet, außerdem wird es auf der ADFC-Bühne verschiedene Beiträge zum Programm rund um den Wandertag geben.

Ein wichtiges gesellschaftspolitisches Thema und gleichzeitig eine Premiere beim Deutschen Wandertag ist die „gelebte Inklusion“. Was verstehen Sie darunter und welche Angebote können Menschen mit Einschränkungen hier finden?

Heidi Müller: Unter „gelebter Inklusion“ verstehen wir Wanderungen, an denen auch Menschen mit Handicap teilnehmen können, d. h. Betroffene und Nicht-Betroffene erleben gemeinsam einen Wandertag und profitieren voneinander. Dazu zählen nicht nur berollbare Wege, sondern auch Angebote für Menschen mit Sinneseinschränkungen, z. B. mit Sehbehinderung. Bei einigen Touren stehen Gebärdendolmetscher zur Verfügung und bei anderen Wanderungen können Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen teilnehmen. Aber nicht nur bei den Wanderungen auch bei vielen Stadtführungen, Veranstaltungen und beim Begrüßungsabend sind Menschen mit Handicap willkommen.

Deutscher Wandertag

Seit 120 Jahren treffen sich einmal im Jahr viele Menschen zum Deutschen Wandertag – immer in einer anderen Region. Der Deutsche Wanderverband (DWV) lädt sie gemeinsam mit einem Mitgliedsverein und regionalen Partnern zur Erkundung dieser Region ein. In der Vergangenheit trafen sich mehr als 30.000 Gäste zum weltweit größten Wanderfest. Das Programm zum Deutschen Wandertag 2022 ist hier zu finden: dwt2022.de/programm-veranstaltungen

Informationen zur Fahrrad- & WanderReisen gibt es hier: Fahrrad- & WanderReisen | Messe Stuttgart (messe-stuttgart.de)

Anmerkung der Redaktion:
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation kann die vom 15. bis 17. Januar 2022 geplante Messe vielleicht nicht gewährleistet werden. Doch mit der Verbreitung dieser Pressemeldung möchten wir auf den Deutschen Wandertag vom 3. bis 7. August hinweisen.
https://dwt2022.de/programm-veranstaltungen
Unbedingt anschauen: Das Programmheft als PDF ...
gefällt mir (2) Kommentieren Teilen

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen