Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
2
729.1
4
297

Mädchenchor: Vorstand einstimmig wiedergewählt

Trotz Lockdown und Probenverbot neue Sängerinnen bekommen
Einziges öffentliches Konzert des Mädchenchors seit der Pandemie: Der Auftritt in der Schiefererlebniswelt Dormettingen im Juli letzten Jahres.

Ausgefallene Konzerte, abgesagte Proben, Singen mit Masken - es waren herausfordernde Zeiten für den Mädchenchor, auf die Vorsitzender Martin Köchling bei der Mitgliederversammlung zurückblickte. Dennoch: Sieben neue Sängerinnen und die so knapp vor Weihnachten fertig gewordene neue CD machen ebenso Hoffnung wie ein toller Zusammenhalt der Sängerinnen und ihrem Leiter Andreas Puttkammer.

Doch zunächst war da 2019, als alles noch möglich war: Das Benefizkonzert auf dem Dreifaltigkeitsberg für das Hospiz in Spaichingen, das Muttertagskonzert im Rottenmünster mit dem Grundschulchor der Konrad-Witz-Schule, die Chorfahrt nach Thüringen mit Auftritten unter anderem in Heiligenstadt  und Bad Langensalza und einem abenteuerlichen Videodreh im Kloster Volkenroda. Dazu kamen Konzerte in Trossingen und beim Adventsmarkt im Rottenmünster. Und dann der Lockdown. Im Juni 2020 starteten die Proben wieder, zunächst im Freien, dann mit Abstand und Hygienekonzept im Musikpavillon der Konrad-Witz-Schule, der dafür sehr gut geeignet ist. "Die Mädchen haben toll mitgemacht", berichtete Martin Köchling, der selbst den Job des Hygienebeauftragten übernommen hatte. Im Sommer sogar ein Konzert, im Schiefererlebnispark Dormettingen, bei dem auch das Wetter mitmachte - erst beim letzten Lied fing es an zu regnen. Ein weiteres war eine Herausforderung: Komponist Stefan Dominikus brauchte den Chor für seine Masterarbeit, die Mädchen machten ihre Sachen in Kombination mit einem ganzen Sinfonieorchester in der Reutlinger Marienkirche sehr gut. Und dann, 2021, Anfang November, sozusagen auf den letzten Drücker, die CD-Aufnahme im Villinger Franziskaner. Inzwischen können die Mädchen nur noch mit Masken singen, die Adventkonzerte sind abgesagt. Man hofft nun auf ein besseres 2022.
 
Köchling dankte für die tolle Unterstützung durch den Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, insbesondere deren Geschäftsführerin Monika Koch, die immer hilfreich zur Seite stand, ob es nun um Regelungen oder Zuschüsse ging. Auch Chorleiter Andreas Puttkammer freute sich sehr, dass es mit der CD noch geklappt hat, "es ist die mit der längsten Spielzeit und dem höchsten Schwierigkeitsgrad, die wir je aufgenommen haben. Und die Mädchen haben das richtig toll hingekriegt!" Das Fotoshooting fand dann auch in einer eindrucksvollen Location statt, der Pulverfabrik in Rottweil. Nebenbei, die Versammlung wählte den Vorstand einstimmig wieder: Dr. Martin Köchling als Vorsitzenden, Hans-Jürgen Ramm als Vize, Markus Kammerer als Kassier, Regina Köchling als Schriftführerin, Albrecht Löbner, Moni Marcel, Heike Mink-Schaumann und Ingrid Weik als Ausschussmitglieder und Tanja Zappatta und Marcel Raffoul als Kassenprüfer.

gefällt mir (6) Kommentieren Teilen
Mädchenchor Rottweil e.V.
Lorenz-Bock-Str. 16
Musikpavillon der Konrad-Witz-Schule (Probenort)
78628 Rottweil

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen