Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
2

Dieter Kleinmann seit 20 Jahre Vorsitzender

copyright Moni Marcel
Brigitte Jani-Lutz überreichte Dieter Kleinmann einen Geschenkkorb mit regionalen Leckereien zu seinem 20. Jubiläum.

Seit 20 Jahren ist Dieter Kleinmann Vorsitzender des Chorverbands Schwarzwald-Baar-Heuberg (CVSBH). Dafür gab es bei der letzten Vorstandssitzung großen Dank und einen ebenso großen Geschenkkorb, den die dienstälteste Vorstandsfrau Brigitte Jani-Lutz überreichte, vollgefüllt mit lauter regionalen Leckereien inklusive einer Flasche Speiseöl.

Doch man war nicht zum Feiern zusammengekommen, allerhand gab es zu besprechen. So ging es zunächst um den Krieg in der Ukraine und die Frage, wie auch die Chöre hier helfen können. Zwei tun es bereits, die Mädchenkantorei Rottweil gab am vergangenen Sonntag ein Benefizkonzert, der Mädchenchor Rottweil singt am Palmsonntag auf dem Dreifaltigkeitsberg und spendet an Ärzte ohne Grenzen für ihren Einsatz im Kriegsgebiet. Zudem sind mehrere Chöre derzeit dabei, die hier angekommenen Flüchtlingskinder in ihre Arbeit zu integrieren - Singen ist bekanntlich ein hilfreiches Mittel der Völkerverständigung und funktioniert auch über Sprachgrenzen hinweg.

Mit Verbandschormeisterin Judith Lang-Rutha besuchte Dieter Kleinmann jetzt ein Informationstreffen  des Schwäbischen Chorverbandes, und er hatte gute Nachrichten mitgebracht: Die umstrittene Strukturreform wirkt sich auf den hiesigen Verband nicht aus. An der Zusammensetzung des Chorverbandes Schwarzwald-Baar-Heuberg, so Kleinmann, ändert sich nichts.

Wie man den darbenden Chören, vor allem denen im Kinder- und Jugendbereich, unter die Arme greifen kann, das wurde eingehend diskutiert, und beschlossen, mit einer erneuten Telefonaktion die Sorgen und Nöte abzufragen und Hilfe anzubieten. Das wird allerdings nicht gleich geschehen, vorerst sollen die Chöre Zeit haben, sich nach der Pandemie wieder neu zu sortieren. Die Ideen für gemeinsame Projekte sind weiterhin da, das Musical "Freude" oder ein Wochenende in der Rottweiler Jugendherberge mit Flashmob-Auftritt auf dem Wochenmarkt. Aber man war sich einig: Jetzt ist nicht die richtige Zeit dafür. Für gemeinsames, offenes Singen für jeden, der Lust hat, schon. Das organisiert jetzt Judith Abele-Rothenhäusler für den Raum Sulz. Es soll am 19. Juni in Holzhausen stattfinden, an einem Sonntagnachmittag mit Kaffee und Kuchen. Ein weiteres ist am 3. oder 10. Juli im Raum Rottweil oder Tuttlingen geplant. Fest steht der Chorverbandstag am 16. Juli im evangelischen Gemeindehaus in Tuttlingen, bei dem Dieter Kleinmann auch die goldenen Ehrennadeln an mehrere verdienten Mitglieder überreichen und Geschäftsführerin Monika Koch mit der goldenen Ehrennadel des Schwäbischen Chorverbandes ausgezeichnet wird. Ein eigener Ehrentag ist dann für Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres geplant.


Mehr zum Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg gibt es hier: www.chorverbandsbh.de

gefällt mir (5) Kommentieren Teilen

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen