Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
2

Das Baugebiet „Immengärtle“ in Zepfenhan rückt näher

Bürgerinformationsveranstaltung mit Spaziergang durchs Plangebiet
Pressemitteilung
copyright Stadt Rottweil/Heß
Oberbürgermeister Dr. Christian Ruf (Vierter von links) bei der Bürgerinfo zum geplanten Baugebiet „Immengärtle“ im Zepfenhan. Den Bürgerspaziergang begleitete auch Ortvorsteher Eugen Mager (Dritter von rechts)

Das neue Baugebiet „Immengärtle“ stand im Fokus einer Bürgerinfo in Zepfenhan. Die Stadt Rottweil stellte das Vorhaben vor und sammelte Anregungen, Wünsche und Anmerkungen aus der Bevölkerung. Diese Erkenntnisse fließen in die weiteren Planungen mit ein.

„Ziel der Stadtverwaltung Rottweil ist es, die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in den Planungsprozess mit einzubeziehen“, so Oberbürgermeister Dr. Christian Ruf bei der Begrüßung vor Ort. Sandra Graf und Ulrike Ambacher von der Abteilung Stadtplanung führten anschließend beim Spaziergang durch das Gebiet und erklärten den aktuellen Planungsstand. Hier wurden unter anderem Punkte wie die Ortseingangssituation und bereitsvorliegende Gutachten wie etwa zum Artenschutz thematisiert.

Nach dem  informativen Rundgang  wurde die Veranstaltung anschließend mit einem gemeinsamen Austausch im Rathaus fortgesetzt. Hier fand ein reger Austausch zwischen den Verwaltungsmitarbeiterinnen und den Bürgern statt. Punkte wie die Ortseinfahrt mit Wunsch nach einer baulichen Maßnahme zur Geschwindigkeitsreduzierung, fußläufige Anbindungen in die freie Landschaft, Eingrünung des Gebietes sowie die gestalterischen Vorgaben im Bebauungsplan sind nur ein kleiner Teil der Themen, die durch die Bürger angesprochen wurden.

Das Plangebiet „Immengärtle“ liegt am süd-westlichen Ortsrand von Zepfenhan und weist eine Größe von etwa 3,5 Hektar auf. Aufgrund der Ausweisung im Flächennutzungsplan ist ein Mischgebiet geplant, in dem auch nicht störende Gewerbebetriebe und Wohnen zusammen Platz finden sollen.

Im Nachgang zur Infoveranstaltung werden die Anregungen geprüft und entsprechende städtebauliche Entwürfe erstellt. Es ist geplant, diese den Bürgern und dem Ortschaftsrat in einer Ortschaftsratssitzung im kommenden Jahr zu präsentieren. Das Bebauungsplanverfahren soll anschließend durchgeführt werden.

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.