Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt


Besondere Fasnetküchle für tierfreien Genuss

27.01.2020 von Katja Chudoba
Lebenmittelfotos - pixabay.com CC0 Creative Commons

Fasnetküchle gehören in die 5. Jahreszeit wie der Weihnachtsbaum zu Weihnachten. 
Nur sind Fasnetküchle in der Regel mit Ei, Butter, Milch und manchmal auch mit Sahne gebacken. Nichts also für Menschen, die sich tierfrei ernähren. 
Nachdem wir Ihnen schon leckere tierfreie Weihnachtsrezepte vorgestellt haben, möchten wir Ihnen auch das Rezept für Fasnetküchle nicht vorenthalten. 
Diese Küchle sind außen knusprig und innen wunderschön luftig. Sie können die Küchle mit Marmelade füllen oder sie einfach in Puderzucker oder Zimt und Zucker wälzen. Ganz nach Ihrem Geschmack. 

Zutaten:
30g Hefe
300 g lauwarme Mandelmilch, Sojamilch oder Haferdrink
100 g Zucker
500 g Mehl
2 EL Rum oder Aroma
70 g Sonnenblumenöl
1/4 TL Salz
1 Pk. Vanillinzucker
1 Msp. Zitronenabrieb
1/2 kl. Flasche Arrak-Aroma
250g Kokosfett
250 g Magarine (hoch erhitzbar)
 

Die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. Restliche Milch, etwas Zucker und 125 g von dem Mehl dazurühren. Mit Mehl bestäuben und mit einem Küchentuch bedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 

Die restlichen Zutaten dazugeben und gut durchkneten. Wieder zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Nochmals kurz und kräftig durchkneten und wieder 30 Minuten gehen lassen. Nochmals kräftig durchkneten.
TIPP: Vorher die Hände mehlen, da der Teig etwas klebrig ist. 

Kleine Kügelchen formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1,5 cm dick ausrollen. Mit einem Glas Kreise ausstechen. 
Bei gefüllten Krapfen legen Sie zwei Kreise aufeinander - dazwischen die Füllung. Bei Küchle ohne Füllung reicht ein Kreis. 
Kreise nochmals mit einem angewärmten Tuch bedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. 

In der Zwischenzeit in einem Topf das Kokosfett und die Magarine erhitzen. Auf die richtige Hitze achten. Die Küchle sollten beim Einlegen leicht brutzeln. Das können Sie vorab mit einem Kochlöffelholzstiel testen. Küchle einlegen. 
Wenn sie auf einer Seite leicht gebräunt sind einmal wenden. Anschließend auf einem Küchentuch abtropfen lassen. 
Vor dem Servieren mit Puderzucker oder Zimt und Zucker bestreuen. 

Guten Appetit und eine glückselige Fasnet.


share & mehr


Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.

Promotion

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen