Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
2

Rottweil braucht Schokolade: Tina Graf und ihre Petite Confiserie

Handgemachte Naschereien aus regionalen Rohstoffen
copyright Rottweil inside
Freuen sich über die Pralinen aus 50 Jahre altem Zwetschgenschnaps und Rum: Tina Graf von der Petite Confiserie und Michael Grimm von der Bacchus-Vinothek.

Tina Graf ist Konditormeisterin. Und am liebsten arbeitet sie mit Schokolade. Im März hat sie in der Kameralamtsgasse 2 ihren kleinen, süßen Laden eröffnet, ein mutiger Schritt im Lockdown. "Ich wollte schon immer mein eigenes Café haben", sagt die 30-Jährige. Und dann gab es eine Anzeige eines Rottweiler Hausbesitzers, der einen Patissier suchte, Tina Graf schaute es sich an und stellte fest: Hier in Rottweil fehlt Schokolade, „hier gibt´s nichts Gscheites“.

Mit dem Laden in der Sprengergasse wurde es dann nichts, dafür in der Kameralamtsgasse, wo zuvor ein Bäcker war, der aber aus Personalmangel schließen musste. Die Einrichtung war schon da, für Tina Graf perfekt. Sie eröffnete im März, "ich dachte: Ostern steht vor der Tür. Also jetzt oder nie!" Die Rottweiler fanden das gut, freuen sich über die Confiserie, in der man inzwischen auch Kaffee von der Lebenshilfe bekommt und jetzt, ganz neu, die mit 50 Jahre altem Rum oder Zwetschgenschnaps gefüllten Pralinen, die Weinhändler Michael Grimm gefunden und gestiftet hat.

"Ich bin sehr glücklich!", erzählt die Konditorin, die schon als Kind gerne gebacken hat. Dann lernte sie bei der Schell-Schokoladenmanufaktur in Gundelfingen ihr Handwerk, "ich hab reingeschnuppert und es ist mir ans Herz gewachsen." Später arbeitete sie in der Genussmanufaktur in Bühl, dann folgte die Meisterschule in Heidelberg. Bei der Meisterprüfung lief es zunächst nicht gut, erzählt sie, das Schaustück, ein Zuckerwerk mit dem Namen "Süße Verführung" fiel dreimal in sich zusammen. Dennoch gab es eine 1,6, und Tina Graf ging zu Breuninger nach Sindelfingen, wo sie die Leitung der Sahneposten unter sich hatte. "Da konnte ich mich austoben", aber als Breuninger nach Sachsenheim umzog, war ihr klar: Jetzt ist es Zeit, ihren Traum zu verwirklichen. Und hier ist sie nun, freut sich über das tolle Feedback und darüber, ständig neue Kreationen zu entwickeln. So wie jetzt die ganz besonderen Schnapspralinen. Klar, billig sind ihre Sachen nicht, Tina Graf macht alles von Hand. "So kann ich aber auch ganz anders arbeiten, als wenn ich Maschinen einsetzen würde." Und auch die Produkte, die sie verwendet, sind möglichst regional, nachhaltig und fair gehandelt. Die Schokolade kommt aus Frankreich oder Belgien, die Nüsse aus Europa, die Sahne von Schwarzwaldmilch, sie achtet auf Tierschutz und vermeidet Produkte aus Monokulturen. So kann man die Süßigkeiten aus Tina Grafs Confiserie mit gutem Gewissen genießen.

gefällt mir (1) Kommentieren Teilen
Petite Confiserie Graf
Kameralamtsgasse 2
78628 Rottweil

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen