Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • Umwelt & Natur

Müllvermeidung - aus einem Zero-Waste-Projekt ist ein Herzensprojekt entstanden

Unverpackt-Laden hat in Zimmern ob Rottweil eröffnet
Zimmern ob Rottweil, 05.06.2019 von Frank Chudoba
Der Unverpackt-Laden begeisterte auch die Kleinsten. Neben Nudeln, Hülsenfrüchte, Müsli, Gewürzen und Waschmittel gibt es auch unverpackte Süßwaren.
copyright Rottweil inside

Pünktlich um 10 Uhr schnitt Zimmerns Bürgermeisterin Carmen Merz das Band durch, welches das Ehepaar Scheller vor dem Eingang des Unverpackt-Ladens spannte. Der erste Laden, der im Landkreis Rottweil seine Produkte komplett unverpackt anbietet, war nun eröffnet. Sandra Scheller, die Inhaberin, war sichtlich gerührt von der starken Unterstützung aus dem Kreis der Familie. Ein großer Teil der Anwesenden war bereits mit leeren Behältern wie Marmeladen-Gläsern, Dosen und Flaschen ausgestattet. Sie hatten ein Ziel: diese mit den unverpackten Produkten zu füllen. Wer keines dabei hatte, konnte kostenfrei auf die vom Unverpackt-Laden gesammelten Behälter zurückgreifen.

Die Möglichkeit, in Zimmern "anders einzukaufen", entstand nicht zufällig: 
Die Mutter von drei Kindern, die zusammen mit Ehemann Michael in Zimmern wohnt, störte die Masse an Verpackungsmüll, die regelmäßig zusammen kam. Hinzu kam, dass sie während einer Fahrradtour aus der Plastikflasche ihrer Kinder getrunken hatte und den von der Plastikflasche verursachte ekligen Geschmack bemerkte. Von da ab, wurde das Plastik im Haushalt verbannt, Getränke und Joghurt ausschließlich in Glasflaschen gekauft. Zum Metzger ging es mit einer Schüssel, zum Bäcker mit Stofftasche. Selbst Käse und Tee war unverpackt zu bekommen. 
"Damit waren wir dann relativ happy. Und natürlich ist das so, wenn man dann mal anfängt möchte man halt immer mehr sparen.", verrät sie uns.
Als ihre Schwägerin ihr den Unverpackt-Laden in Konstanz zeigte, fand sie das Prinzip super, komplett auf Verpackungsmaterial verzichten zu können. "Ich nehme die Dosen, die ich zu Hause auch habe und schiebe die zu Hause in mein Regal, muss nichts mehr aufräumen."

"Dann haben wir halt so gedacht, dass ist ja schon so ein Thema, da wird ja jemand hier auch so einen Laden aufmachen. Da ist aber halt nichts passiert.", musste sie enttäuscht feststellen.
Daraufhin hat Sandra Scheller die Chance ergriffen, zwei Tage lang die Abläufe und Kunden des Unverpackt-Ladens in Konstanz kennen zu lernen.
Als dann auch die Räume der ehemaligen Metzgerei in der Zimmerner Hauptstraße zur Verfügung standen - mit dem Fahrrad gerade einmal zwei Minuten von ihrem zu Hause entfernt - hätten sie alles durchgerechnet und gesagt: "OK, wir versuchen das einfach." 

Zusammen mit den handwerklichen Geschick ihres Mannes entstand der erste Unverpackt-Laden im Landkreis. Die Liebe zur Nordsee ist unübersehbar. Mit Fischnetzen, maritimen Dekorationsgegenständen und in blauen Farben dekoriert lädt er nicht nur zum verpackungsfreien Einkauf ein, sondern auch zum Erfahrungsaustausch in der eigens eingerichteten Kaffee/Tee-Ecke. Sie möchte nicht Belehren oder gar verbieten. Jeder soll das Vermeiden von Verpackungsmaterial für sich entdecken und Spaß dabei haben. Jetzt sofort kein Plastik mehr, würde nicht funktionieren.

Zum Sortiment gehören Artikel zur Körperpflege: Körperseife, Haarseife, Körperbutter, Zahnputztabletten, Zahnbürsten, Zungenschaber, Putzmittel von der Firma Sonett (Waschmittel, Handseife, Geschirrspülmittel, Klarspüler, Spülmittel), Frühstücksflocken, Haferflocken, Chia Samen, Nudeln, Reis, Linsen, Gewürze, Nüsse, Gummibärchen und Schokolade. 
Der Kaffee stammt von der Lebenshilfe Rottweil, die auch das notwendige Equipment bereitgestellt haben - mitsamt der Kaffeemühle, welche die Bohnen für Hausgebrauch in vier Graden mahlen kann. Bis auf eine Kaffee-Sorte ist alles bio - und sofern möglich - sogar regional. 

Wie sich das Sortiment entwickelt und ausgebaut werde, hänge von den Kundenwünschen ab. Hierzu steht ein Feedback-Böxle nebst Zettel und Stift bereit.

Allergiker können sich in der ausgelegte Mappe über Inhaltsstoffe und mögliche Allergene informieren. 
Direkt vor dem Hause bieten sich gute Parkmöglichkeiten für Auto und Fahrrad.

So einfach funktioniert das Einkaufen im Unverpackt-Laden:

Die mitgebrachten Gefäße werden vor dem Befüllen zusammen mit dem Deckel gewogen und das angezeigte Gewicht mit Hilfe eines Kreisestiftes beschriftet - bei Säckchen oder Kunststoffbehältern gibt es ein Stück Klebeband. Nun können diese mit dem gewünschten Produkt gefüllt werden. Für schmalere Öffnungen stehen Trichter zur Verfügung. An der Kasse wird das gefüllte Gefäß erneut gewogen, das anfangs ermittelte Behälter-Gewicht abgezogen.
Die Zahlung kann Bar oder per EC-Karte erfolgen.

Keine Verpackung dabei?
Im Unverpackt-Laden in Zimmern sollte auch der spontane Einkauf kein Problem darstellen.
Die Inhaberin hat Gefäße unterschiedlichster Art gesammelt und gereiningt und stellt diese den Kunden kostenfrei zur Verfügung.

Passende Gefäße und Behälter müssen nicht unbedingt neu eingekauft werden. Folgende Behälter sind oftmals Überbleibsel vom letzten Einkauf und eignen sich gut zum Abfüllen in einem Unverpackt-Laden:

  • Getränkeflaschen
  • Marmeladen- und Joghurt-Gläser
  • Einmachgläser
  • Verschließbare Dosen
  • Stoffbeutel

Die Preise seien aufgrund ihrer Herkunft, Inhaltstoffe und Verarbeitung mit dem von Bio-Shops und Drogeriemärkten vergleichbar. Bei einzelnen Produkten kommen auf Anfrage bei den Kunden Preisunterschiede kaum zu tragen, da die individuell benötigte Menge statt handelsüblicher Mengen erworben werden kann und Reste gar vermieden werden.

Die Vorteile eines UnverpackT-Ladens:

  • Vermeidung von Müll - Auch bei der Anlieferung wird auf Nachhaltigkeit Wert gelegt
  • Aktuell gelangen in Deutschland jährlich 18.200.000 (=18,2 Millionen) Tonnen Verpackung in den Müll. Besonders bei kosmetischen Produkten kann durch Verzicht der üblichen Kunstoffverpackung bis zu 34% Müll eingespart werden.
  • Keine festen Verpackungsgrößen: individuelle Abfüllmenge verhindert Restmengen und ermöglicht, bestimmte Produkte einmal auszuprobieren - ohne den üblichen Preisaufschlag für Kleinstverpackungen
  • Regt grundsätzliches Nachdenken und Diskussion an, seinen Lebensstil und Kosumverhalten zu überdenken
  • Ermöglicht Erfahrungsaustausch mit "Gleichgesinnten", der weit über Müllvermeidung hinaus geht: z.B. Sharing, Second-Hand, Upcycling
  • Nachhaltige Lebensweise konsequenterweise auch beim Einkauf gerecht werden

Unverpackt einkaufen ist erst der Anfang:
So können Sie zu Hause weiter machen:

  • Auf Qualität und Haltbarkeit von Gebrauchsgegenständen wie z.B. Werkzeuge, Bekleidung, Möbeln achten.
    Statt mehrfach billig einzukaufen, auf langlebige Materialien und Bauweise achten.
  • Auf recyclingfähige Materialien achten. Kunststoffe sind häufig "recyclingfähig", erfordern in der Wiederraufbereitung viel Energie. 
  • Second-Hand - bereits von anderen Personen genutzte Gegenstände - vermeidet Müll, schont Ressourcen und vor allem den Geldbeutel
  • Gemeinsame Nutzung von Gegenständen, die selten eingesetzt werden, z.B. Bohrmaschinen
  • Einweg-Geschirr vermeiden. An 2021 sollen diese innerhalb der EU verboten sein. 
  • Auf die Inhaltstoffe von Reinigern und Pflegeprodukten achten. Einzelne enthalten Mikroplastik, die ins Abwasser, Grundwasser und in die Organe gelangen können.
  • Zum Einkaufen Tragetasche mitnehmen. 
  • Versuchen Sie defekte Dinge zu reparieren statt einfach wegzuschmeißen.
    Hierzu bietet sich der monatlich stattfindene Reparaturcafe der Lokalen Agenda Rottweil an
  • Ihre Idee fehlt? Nutzen Sie unser Kontaktformular!

 


Links zum Thema:



share & mehr


Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.

Unverpackt Zimmern
Hauptstr. 3
78658 Zimmern ob Rottweil - Deutschland
Internet: www.unverpackt-zimmern.business.site
weitere Infos

Dieses könnte Sie auch interessieren


Alle Beiträge zum Thema Umwelt & Natur

Alle Beiträge zum Thema Nachhaltig

Alle Beiträge zum Thema Fridays For Future