Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
3
124.1
2.3
189.0

Start nach den Ferien: Schulen sind vorbereitet

Lüftungsgeräte kommen / Testkists beschafft / Tablets ausgeliefert / Impfaktion geplant
copyright Stadt Rottweil - Tobias Herrmann
Bürgermeister Dr. Christian Ruf, der Geschäftsführende Schulleiter Andreas Kienzler, die Abteilungsleiterin Schulen und Kindergärten, Madeleine Lehmann, und Fachbereichsleiter Bernd Pfaff (von links) tauschen sich vor Ort über Vorbereitungen für den Schulstart nach den Ferien aus

Die Rottweiler Schulen haben die Ferien genutzt, um sich auf den Start des Präsenzunterrichts ab kommender Woche vorzubereiten. Unterstützt werden sie von der Stadtverwaltung Rottweil als Schulträger: Lüftungsgeräte und zusätzliche Testkits sind organisiert und auch die Tablets aus dem Digitalpakt Schule sind mittlerweile bei den Schulen angekommen.

Wie Bürgermeister Dr. Christian Ruf berichtet, hat die Stadt kurzfristig Lüftungsgeräte für die Räume in den städtischen Schulen und Kindergärten beschafft, die nicht oder nur unzureichend belüftet werden können. Die Stadt hat damit einen Beschluss des Rottweiler Gemeinderats umgesetzt, der noch vor den Ferien entschieden hatte, ein entsprechendes Förderprogramm des Landes zu nutzen. Die Geräte werden nächste Woche geliefert und dann zeitnah in Betrieb genommen. „Angesichts der Tatsache, dass derzeit landauf – landab Kommunen solche Geräte bestellen sind wir sehr froh, dass diese einigermaßen rechtzeitig zum Schulbeginn geliefert wurden“, so Fachbereichsleiter Bernd Pfaff. Bereits ausgeliefert sind die 444 Tablets für Schüler, die im Bedarfsfall für Fernlernunterricht eingesetzt werden sollen. Auch das besondere Augenmerk bei der Reinigung wird aufrechterhalten.
 
Die Stadtverwaltung hat zudem wieder Testkits für die Corona-Testungen an den Schulen beschafft, um die geplanten intensivierten Testungen zu gewährleisten. Die Landesregierung hat entschieden, die Teststrategie an den Schulen bis zu den Herbstferien anzupassen. So müssen sich Beschäftigte in Schulen und Kitas ab dem 13. September täglich testen, sofern sie nicht durch eine Impfung oder eine Genesung immunisiert sind. Für immunisierte Beschäftigte in Schulen und Kitas entfällt die Testpflicht.
 
Die Zahl der Testungen für Schülerinnen und Schüler, die nicht durch eine Impfung oder Genesung immunisiert sind, soll ab dem 27. September erhöht werden, wenn diese über Antigentests erfolgt. Diese müssen sich dann dreimal statt wie bisher zweimal pro Woche testen. Für immunisierte Schülerinnen und Schüler besteht keine Testpflicht.
 
Mit Beginn des Schuljahres gilt an den Schulen wieder eine Maskenpflicht im Unterricht, um eine Verbreitung des Corona-Virus, insbesondere durch Reiserrückkehrer, einzudämmen.
 
„Im nun bereits dritten Schuljahr unter Pandemiebedingungen sind Schüler, Lehrer und Eltern vor große Herausforderungen gestellt“, so Bürgermeister Dr. Christian Ruf. „Die Stadtverwaltung unterstützt die Schulen dabei nach Kräften – wir wissen aber auch, dass Eltern, Lehrer und vor allem auch die Schülerinnen und Schüler durch die Pandemie enormen Belastungen ausgesetzt sind.“ Die Stadt begrüßt es daher, dass die Quarantäneregelung seitens des Landes angepasst wurde. „In der Regel müssen nur noch die Schülerinnen und Schüler in Quarantäne, die unmittelbaren Kontakt zu einem positive getesteten Schulkameraden hatten, nicht mehre die gesamte Klasse. Das erleichtert das Aufrechterhalten des Schulbetriebs enorm“, so Madeleine Lehmann, Leiterin der Abteilung Schulen und Kindergärten bei der Stadtverwaltung Rottweil. Und der Geschäftsführende Schulleiter der Rottweiler Schulen, Andreas Kienzler betont: „Wir sind froh, dass es nun wieder losgeht und Präsenzunterricht möglich ist. Mit Blick auf ein soziales Miteinander in den Schulen und den Lernerfolg ist dies sehr wichtig.“
 
Offen ist man bei der Stadt auch für neue Wege, um einer Ausbreitung des Virus aktiv entgegenzutreten:  Gemeinsam mit der Corona-Schwerpunktpraxis von Dr. Bernhard Schönemann wird es daher nach den Ferien erstmals auch Impfaktionen an Schulen geben. „Wer sich impfen lässt, leistet einen Beitrag für mehr Normalität an den Schulen und schützt sich und andere“, appelliert Dr. Ruf. „Wir hoffen, dass viele Schülerinnen und Schüler mitziehen und das Angebot nutzen.“

gefällt mir (1) Kommentieren Teilen

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen