3

ÖPNV: Änderungen auf den Buslinien 7477 und 7478 ab 10.12.2023

Pressemitteilung

Zum 10. Dezember 2023 stehen für die Fahrgäste diverse Veränderungen auf der bisherigen Linie 7477 (Oberndorf – Schramberg) und der Regiobuslinie 7478 (Rottweil – Schiltach) an. Neben neuen Liniennummern sind auf diesen Strecken künftig auch Verbesserungen sowohl bei der Taktung als auch bei den Anschlüssen vorgesehen. Möglich wird dies durch das Engagement des Landkreises: Er trägt künftig das Einnahmerisiko für die Strecken.

Diese Neuerungen erfolgen, da die bestehenden Genehmigungen für die bisherigen Buslinien 7477 und 7478 zum 9. Dezember diesen Jahres ablaufen. Die bisherige Linie 7477 von Schramberg nach Oberndorf trägt ab dem 10. Dezember 2023 – entsprechend des neuen Liniennummernkonzeptes des Landkreises Rottweil – die Nummer 30. Auch bei der Regiobuslinie 7478 stehen Änderungen an; diese Linie wird künftig in die Linien 40 (Rottweil-Schramberg) und 50 (Schiltach-Schramberg) aufgeteilt

Diese drei Linien haben eines gemeinsam: Sie können nicht komplett eigenwirtschaftlich betrieben werden, denn die Anzahl der Fahrgäste kann voraussichtlich nicht gewährleisten, dass die Kosten für den Betrieb gedeckt sind. Dieses sogenannte „Erlösrisiko“ trägt daher künftig der Kreis Rottweil. „Ohne erhebliche Mittel aus dem Kreishaushalt kann Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im ländlichen Raum nicht betrieben werden. Das Geld dient ebenso wie die Fördermittel des Landes der Mobilität unserer Bürgerinnen und Bürger und ist daher gut angelegt,“ so Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel. 

Neben der Risikoabfederung durch den Landkreis werden die beiden Regiobuslinien 40 und 50 auch mit Landesgeldern gefördert. Weil der eigenwirtschaftliche Betrieb der Linien nicht möglich ist, musste für deren Neuvergabe jeweils ein wettbewerbliches Verfahren durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Verfahren hat sich die Firma SBG SüdbadenBus GmbH als Bestbieterin durchgesetzt und wird – wie bereits bisher - diese Linien bedienen.

Die Aufteilung der bisherigen Regiobuslinie 7478 in die Linien 40 (Rottweil-Schramberg) und 50 (Schiltach-Schramberg) war aufgrund der Förderrichtlinien des Landes erforderlich geworden. Die Zeiten der Regiobusse bleiben allerdings für die Fahrgäste, abgesehen von geringfügigen Anpassungen im Minutenbereich, gleich.  Trotz zweier Liniennummern gibt es natürlich weiterhin durchgehende Verbindungen von Schiltach nach Rottweil, sogar mehr als bisher. In der Hauptverkehrszeit muss auf dieser Strecke niemand mehr umsteigen. 

Die Ankunftszeiten sind so geplant, dass in Rottweil während der Hauptverkehrszeit nun auch die IC-Anschlüsse von und nach Zürich angebunden sind. Im Schülerverkehr wurden Uhrzeiten verändert und einige Streckenverläufe bestmöglich an die jeweiligen Unterrichtszeiten angepasst. Durch den neuen Halbstundentakt während der Hauptverkehrszeit entstehen darüber hinaus zusätzliche Verbindungen nicht nur zwischen Schiltach und Rottweil, sondern auch aus und in Richtung Singen und Villingen.

Der Fahrplan der neuen Linie 30 ist ähnlich dem bisherigen Fahrplan der Linie 7477, enthält aber ebenfalls einige Änderungen. Nach wie vor verkehren die Busse etwa stündlich, der Fahrplan orientiert sich primär am Zuganschluss von und nach Stuttgart. In der Hauptverkehrszeit besteht auch direkter Zuganschluss von und nach Rottweil. Am Wochenende wird wie bisher ein Zweistundentakt angeboten, verdichtet durch den Anrufbus zum Einstundentakt. 

Besonders im Schülerverkehr wurde auf der Linie 30 einiges angepasst. Oft erscheinen die Änderungen minimal – doch sie haben große Wirkung. Beispiel Oberndorf: Hier entstanden bislang längere Wartezeiten nach Unterrichtsende, weil die Busse nicht erreicht werden konnten. Nun fahren die Busse einige Minuten später ab, Schülerinnen und Schüler können nach Schulende direkt einsteigen, das Warten entfällt.

Alle Änderungen zu den neuen Linien hat das Landratsamt im Detail auf seiner Webseite zusammengestellt, unter landkreis-rottweil.de/neuelinien

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.