Unternehmen und Initiativen finden

Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Die schönsten Seiten
für die Stadt und den Landkreis
3

Zimmertheater Rottweil

Inhaber: Bettina Schültke und Peter Staatsmann
Friedrichsplatz 2
78628 Rottweil
Deutschland
Telefonnr. +497418990
gefällt mir (36) Teilen
Wir haben geschlossen bis voraussichtlich 31.01.2021
Sie finden uns in den Kategorien:
#Rottweil #Theater  
Promotion
1207/20191016-logo_1207.png


Foto oben: CC0 geralt - pixabay.com
Promotion

Digital Angel (Das Theater denkt nach wie vor #3)



Folge 3 der Produktionen in der theaterlosen Zeit handelt von der Traurigkeit, die sich einstellt, wenn der Körper ausfadet, wenn die Natur entschwindet und wenn der Wettbewerb auch dort herrscht, wo wir eigentlich auf unsere Arche Noah angewiesen sind, im … Netz.

Das aktuelle Virus SARS-CoV-2: Eine traurige Geschichte in diesen Tagen der Pandemie ist die von dem Großvater, der bald nach dem Besuch des Geburtstages eines Enkels, bei dem er sich wahrscheinlich infizierte, an Sars-Cov 2 erkrankte und nicht viel älter als sechzig Jahre nach Wochen des Leidens starb. Er war so gesund gewesen wie seine Frau und Kinder, die zum Glück nicht weiter krank wurden. Der Ort von Begegnung und Freude wurde zu einem, der das zu frühe Sterben brachte. Jedes Leben ist – in jeder seiner Stationen und somit in jedem Augenblick – eine absolute und niemals relativierbare Wirklichkeit.

Das andere Virus: Wir ziehen uns zurück in unsere Isolationen, jeder anders, aber jeder für sich. Manche in Gemeinschaft, viele allein. Und unsere Flucht vor dem gefährlichen Erreger treibt uns in die Arme des großen mächtigen Netzes, das uns rettet und doch lange schon an unserer Vernichtung beteiligt ist. Heute hilft es uns bei unseren kleinen und leisen Verständigungen, morgen wird es uns endgültig die Luft zum Atmen abschnüren: die allumfassende Virtualität, das andere Virus, das uns befällt, wenn wir weiter und enger in die Zirkulationen unserer Endgeräte eingewoben werden. Das uns entfernt von dem Jubel der erwachenden Natur, vom einst eigenen Körper, der sich in den ‚vibrations‘ der Lichtbewegungen erwärmte, von den Augen und dem Atmen der greifbaren Anderen, in die wir eintauchten wie in uns selbst, um auf diesem einzigen Weg sie zu werden, in leiblicher Nahlebenserfahrung. &39;digital angel&39;: Thomas Giegerich / &39;human material rest&39; und Text: Peter Staatsmann / Schnitt: Jaron Staatsmann / Kamera: Leo Staatsmann

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen